werk.um architekten Büro Register

flexibel wirtschaftlich öffentlich jung schnell nachhaltig holzig veröffentlicht

mobi—sku:l

Info

Schulbau / Temporärer Mobilbau / Holzbau / Ober-Ramstadt / Landkreis Darmstadt-Dieburg / 2009–11 / 900m² BGF / 1.500.000 EUR (KG 3+4) / LP I–VIII

Die Anforderung, die Georg-Christoph-Lichtenbergschule in Ober-Ramstadt in einem Bauabschnitt zu sanieren, warf die Frage nach der Unterbringung der Schüler für die Fortführung des Unterrichts auf. So wurde für den Standort ein System entwickelt, das es ermöglicht, in kürzester Zeit passgenaue Räume zu schaffen. Die Pavillons mit dem Namen „mobi—sku:l“ lassen sich schnell und einfach innerhalb eines Tages auf- und wieder abbauen. Ein Klassenraum besteht aus jeweils drei Boden- und Decken- sowie aus vier Wandteilen, die ineinander gesteckt und mit sogenannten Zugankern gesichert werden.

Nach dem Aufbau eines Musterpavillons wurde dieser Anfang 2011 um weitere 23 Pavillons, dreigeschossig, erweitert. Zwei Jahre später ist die Ober-Ramstädter „Ersatzschule“ das erste Mal an die Albrecht-Dürer-Schule nach Weiterstadt umgezogen.

Die hochwertigen Holzpavillons können, wenn sie irgendwann als Klassensäle ausgedient hätten, an anderer Stelle wieder aufgebaut, als Clubhaus, Vereinsheim oder für einen Waldkindergarten genutzt werden.

Links

mobi-space.de